Infos

Gottesdienste
Infos
Termine
Kontakte
Unsere Kirche
Messdiener
Links
Rubriken


Impressum

Datenschutz

 

E-Mail
an uns

letzte Änderung dieser Seite: Samstag, 20. April 2019

Informationen
für unsere Gemeinde

Gesonderte Seiten für:
Gottesdienstordnung  /  Termine

 

 

Erstkommunion 2019

 

Die Erstkommunion findet am Sonntag, 05.05.2019, statt.

Weitere Infos finden Sie auf der gesonderten Seite.

 

 

Glocke leider wieder ausgefallen

 

Der Motor, der unsere Kirchenglocke zum Schwingen und damit zum Klingen bringt, ist leider wieder ausgefallen.

Nachdem Anfang März der Monteur der Glockenfirma unsere Glocke wieder zum Klingen bringen konnte, ist jetzt eine aufwendigere Reparatur notwendig. Die Glockenfirma ist beauftragt. Leider konnte uns noch kein Termin genannt werden.

 

 

Gemeindefest

 

BITTE TERMIN VORMERKEN!

Unser Gemeindefest findet ab Samstagabend, 15.06. und Sonntag, 16.06.2019 auf dem Gelände rund um unsere Kirche statt.

 

 

Bibel teilen

 

Auch in 2019 findet wieder das "Bibel teilen" statt und zwar am ersten Dienstag im Monat, jeweils um 19.30 Uhr im Gemeindehaus Huckingen (Angerhauser Str. 91).

Nächster Termin: 07.05.

Informationen: Christa Blokesch ( c.blokesch (at) t-online.de).

 

 

Schulmaterialkammer

 

Die nächste Öffnungszeit der Schulmaterialkammer Süd ist am

Dienstag, 28.05.2019,
in der Zeit von 16.00 bis 17.30 Uhr,
im Caritascentrum Süd, Sittardsberger Allee 32, Buchholz.

Berechtigt sind alle Schüler der Klassen 1 – 13, deren Eltern Hartz-IV Empfänger sind oder Kindergeldzuschlag erhalten. Nachweise müssen vorgelegt werden. Unser Angebot bezieht sich auf die Stadtteile des Duisburger Südens: Mündelheim, Serm, Hüttenheim, Ungelsheim, Huckingen, Buchholz, Wanheim, Wedau, Großenbaum und Rahm.

Die Schulmaterialkammer Süd ist ein Ökumenisches Projekt der Evangelischen und Katholischen Gemeinden im Duisburger Süden, in Zusammenarbeit mit dem Caritascentrum Süd.

Kontakt: Horst Ambaum – Tel.. 0203 76 14 27 oder h.ambaum [at] t-online.de

 

 

Ein Wochenende im Kloster

 

Herzliche Einladung zu einem Wochenende im Kloster Arenberg im Mai 2019.

Alle Informationen finden Sie auf dem Flyer.

 

 

Passionsspiele Oberammergau 2020

 

... und unsere Pfarrei ist dabei!

Im Jahr 2020 führt die Gemeinde Oberammergau zum 42. Mal die Passionsspiele auf, das die Bewohner in einzigartiger Kontinuität durch die Jahrhunderte getragen haben. Begonnen hat das alles 1633. Mitten im Dreißigjährigen Krieg, nach monatelangem Leiden und Sterben an der Pest, gelobten die Oberammergauer alle 10 Jahre das „Spiel vom Leiden, Sterben und Auferstehen unseres Herrn Jesu Christus“ aufzuführen.

Zusammen mit dem Katholischen Ferienwerk Oberhausen plant nun die Pfarrei eine Fahrt nach Oberammergau vom 20. bis 25. Juli 2020. Neben dem Besuch der Passionsspiele am zweiten Tag der Reise sind noch Fahrten ins Stubaital, Innsbruck und eine Dolomitenrundfahrt nach Südtirol vorgesehen. Gewohnt wird in ***-Hotels im Raum Oberammergau und in Schönberg, Stubaital. Im Preis von 895 €, im Doppelzimmer und 995 € im Einzelzimmer sind Leistungen für Fahrt, Hotelunterkunft, Halbpension, Qualifizierte Führungen, Eintrittskarten zu den Passionsspielen (im Wert von 150 €), Textbuch, Abendessen in der Pause der Passion, Kurtaxe, Versicherung gegen Krankheit u. Unfall, Haftpflicht- und Rechtsschutzversicherung enthalten.

Weitere Informationen gibt es im Pfarrbüro, Tel. 5788600, email: pfarrbuero (at)   pfarrei-judasthaddaeus.de oder über Pfarrer Roland Winkelmann, email: Roland.Winkelmann (at) web.de.

 

 

Pfarrgemeinderat

 

Nach den Wahlen im vergangenen Jahr hat der Pfarrgemeinderat sich jetzt konstituiert und seine Arbeit für die nächsten drei Jahre aufgenommen. Der Schwerpunkt wird sicherlich auf der Umsetzung unseres Votums im Pfarreientwicklungsprozeß mit der Bildung der Ortsausschüsse und der thematischen Arbeitskreise liegen. Den Vorstand bilden Herr Heimfarth als Vorsitzender, Frau Seeger und Frau Siejak als Vertreterinnen, Frau Erdmann als Schriftführerin und Pfarrer Winkelmann.

 

 

Pfarrgemeinderats- und Kirchenvorstandswahlen

 

Ergebnisse der Kirchenvorstands- und Pfarrgemeinderatswahl


Kirchenvorstand

Philipp Behmer, Hans-Peter Blank, Dr. Markus Happel; Tim Holdmann; Dr. Dominic Klingen, Werner Schild, Dirk Seeger, Dagmar Vecchi

Ersatzmitglieder: Torben Groß, Karl-Heinz Rojek, Verena Hölken und Hans Korell


Pfarrgemeinderat

 Heide Apel, Ursula Grotenburg, Thomas Hake, Christel Heib, Hans-Günter Heimfahrt, Stephanie Hönscheid, Klemens Kolb, Robert Nöllen, Jessica Paeßens, Dietmar Recker, Dr. Christian Schol-ten, Dieter Schulze, Andreas Salje, Rebecca Samuels-Groß, Bianca Seeger, Brigitte Siejak, Marta Sommer, Jutta Thoms, Annegret Wegmann

Ersatzmitglieder: Hans-Joachim Ruhrmann, Andreas Westphalen (f. Buchholz) und Karl-Heinz Herde und Frank Wagner (f. Huckingen)

 

 

Zuständigkeit der Ortsausschüsse

 

Das Pastoralteam hat die Zuständigkeit für die einzelnen Ortsausschüsse wie folgt geklärt:

Gemeindereferentin Christa Blokesch: Bissingheim und Ungelsheim
Gemeindereferentin Ingeborg Bongardt: Wanheim
Pastor Hermann-Josef Brandt: Huckingen und Hüttenheim
Gemeindereferentin Renate Hegh: Buchholz
Diakon Thomas Löv: Großenbaum und Rahm
Gemeindereferentin Renate Röttger: Wedau
Pastor Rolf Schragmann: Mündelheim und Serm

Pfarrer Winkelmann übernimmt als Pfarrer und Stadtdechant keinen Ortsausschuss, sorgt aber für die Vernetzung und gegenseitige Information, vor allem im Pastoralteam. Es geht bei dieser Zuordnung zuerst einmal nur um die Begleitung der Ortsausschüsse, die das Gemeindeleben in den einzelnen Stadtteilen lebendig halten und fördern sollen. Die anderen seelsorglichen Tätigkeiten bleiben vorerst wie gehabt, können sich im Laufe des Prozesses aber verschieben.

 

 

Pfarreientwicklungsprozess

 

 

Die Pfarrgemeinde hat Ihr Votum zum Pfarreientwicklungsprozess an das Bistum geschickt. Hier weitere Informationen:

 

Pressemitteilung

Votum

 

Der Pfarreientwicklungsprozess in der Pfarrei St. Judas Thaddäus ist derzeit in einer intensiven Phase. Hierbei sind neben Kirchenvorstand, Pfarrgemeinderat, Pastoralteam und Mitarbeitern des Bistums zahlreiche Gemeindemitglieder in Arbeitsgruppen eingebunden. Damit nehmen viele Menschen am Entscheidungsprozess und an der Entwicklung der Pfarrei teil. Ein Koordinierungsausschuss bündelt die Ergebnisse und erarbeitet ein Votum, das nach seiner Verabschiedung durch Pfarrgemeinderat und Kirchenvorstand Ende 2017 dem Bischof vorgelegt werden soll.

Die demographische Entwicklung und die Entwicklung der Katholikenzahl im Duisburger Süden haben dazu geführt, daß sich die Zahl der Katholiken der Pfarrei St. Judas Thaddäus seit ihrer Gründung deutlich reduziert hat. So ist die Gläubigenzahl von 30.000 in 2006 auf aktuell 25.000 gesunken. Perspektivisch werden im Jahr 2030 weniger als 20.000 Katholiken im Duisburger Süden leben.

Derzeit unterhält die Großpfarrei St. Judas Thaddäus 10 Kirchen und 10 Gemeindeheime sowie Pfarrhäuser und Büchereien. Der Bestand dieser Immobilien rührt aus einem Bedarf aus der Mitte des vergangenen Jahrhunderts und entspricht nicht mehr den gesunkenen Katholikenzahlen.

Im Zuge der knapper werdenden Finanzmittel und der zu erwartenden hohen Instandhaltungskosten der Immobilien hat die Pfarrei St. Judas Thaddäus im vergangenen Jahr den Pfarreientwicklungsprozess eingeleitet, um Konzepte für das zukünftige kirchliche, religiöse und spirituelle Leben im Duisburger Süden zu entwickeln und die dafür notwendigen Strukturen und Ressourcen zu ermitteln.

Dabei sollen u.a. alle Immobilien der Pfarrei mit dem Ziel überprüft werden, ob sie eine nachhaltige, solide und finanziell tragfähige Grundlage für kirchliches Miteinander haben oder ob auf sie verzichtet werden kann bzw. muss.

Diese Überprüfung wird zur Aufgabe ungefähr der Hälfte der Gebäude, also Kirchen und Gemeindeheime, führen. Dabei werden als wesentliche Kriterien berücksichtigt: eine weiterhin flächendeckende Präsenz katholischer Einrichtungen in der Pfarrei, die Verteilung der Gläubigen, die Erreichbarkeit der Standorte für die Gläubigen, örtliche Gegebenheiten, die Zahl der Gottesdienstbesucher und die Aktivitäten der Gemeinden.

Ebenso intensiv gehen wir auch der pastoralen Frage nach, wie wir in unserer Pfarrei in Zukunft auf eine moderne und neue Art Kirche sein können und wollen. So fragen wir uns unter anderem, wie wir mit den Menschen in unserer Pfarrei in Kontakt kommen, die wir bislang noch nicht erreichen. Und wir diskutieren, welche seelsorgerischen Angebote wir in Zukunft weiterführen – und welche wir neu entwickeln sollen.

Am Samstag, 01.04.2017, haben sich die Mitglieder von Pfarrgemeinderat, Kirchenvorstand und Pastoralteam über erste konkrete Vorschläge informiert, die von den jeweiligen Gremien erarbeitet worden sind. Dabei zeigte sich, dass die Vorstellungen des Pfarrgemeinderats (das für die Seelsorge mitverantwortliche Gremium) und des Kirchenvorstands (das für Haushalt und Finanzen verantwortliche Gremium) nicht weit auseinander liegen. In den weiteren Überlegungen wird es nun darum gehen, endgültig die Standorte zu benennen, die erhalten und für die Zukunft gestärkt werden sollen.

Alle Katholiken der Pfarrei St. Judas Thaddäus sind eingeladen, den Pfarreientwicklungsprozess trotz manch schwerer Entscheidungen als Chance und Aufbruch für die gemeinsame Pfarrei zu begreifen. So kann der Weg in die Zukunft gelingen, um in unserer Pfarrei kirchliches Leben, Seelsorge und Glauben für die Menschen neu erfahrbar zu machen.

 

   

 

Herz-Jesu-Gruppierungen im Internet

 

Folgende Gruppierungen unserer Gemeinde sind im Internet vertreten (ohne Garantie der Vollständigkeit):

(teilweise externe Links; siehe Rechtshinweis!)

Kfd (Katholische Frauengemeinschaft)

KöB (Pfarrbücherei)

St.-Sebastianus-Schützenbruderschaft

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Pfadfinder

kfd

Bücherei
(Köb)

Bibel
konkret

Archiv